Projekt

Allgemein

Profil

Fehler #139

Fehler in grafischer Darstellung Modul Versagenskörper für Faserbruch

Von Martin Rädel vor mehr als 3 Jahren hinzugefügt. Vor mehr als 3 Jahren aktualisiert.

Status:
Erledigt
Priorität:
Normal
Zugewiesen an:
Zielversion:
Beginn:
08.05.2015
Version:

Beschreibung

Anscheinend Bug in Berechnung für Faserbruch des Plugins Versagenskörper (Product Version: eLamX 2.2 (Build 201408251540)):

- Versagenskörper wird in "eLamX-Übersicht" nicht als Berechnung zum Laminat hinzugefügt (scheint gewollt zu sein)
- Berechnung für Zwischenfaserbruch für Laminat aus einzelner Lage findet unabhängig vom Versagenskriterium kein Ende
- Berechnung für Zwischenfaserbruch für Laminat aus mehreren Lagen liefert unabhängig vom Versagenskriterium unsinnige Ergebnisse:
- wenn vorher bereits Zwischenfaserbruch dargestellt wurde, werde diese Ergebnisse mit sinnlosen überlagert und beim Rohdatenexport werden die Daten für Zwischenfaserbruch ausgegeben
- wenn direkt Faserbruch berechnet wird erscheint kein Ergebnis und Textdatei des Rohdatenexports bleibt leer
- Anregung: Maximal- und Minimalwerte je Achse als Zahlenwerte ausgeben

Bug.elamx (3,24 KB) Bug.elamx Martin Rädel, 08.05.2015 14:24
bug.elamx.png (377 KB) bug.elamx.png Martin Rädel, 08.05.2015 14:24

Historie

#1 Von Andreas Hauffe vor mehr als 3 Jahren aktualisiert

  • Status wurde von Neu zu Erledigt geändert

- Versagenskörper wird in "eLamX-Übersicht" nicht als Berechnung zum Laminat hinzugefügt (scheint gewollt zu sein)
Das wird erstmal so bleiben, da nicht wirklich was eingegeben wird, was in der Datei gespeichert werden muss

- Berechnung für Zwischenfaserbruch für Laminat aus einzelner Lage findet unabhängig vom Versagenskriterium kein Ende
ist durch die neue Berechnungsvorschrift behoben

- Berechnung für Zwischenfaserbruch für Laminat aus mehreren Lagen liefert unabhängig vom Versagenskriterium unsinnige Ergebnisse:
- wenn vorher bereits Zwischenfaserbruch dargestellt wurde, werde diese Ergebnisse mit sinnlosen überlagert und beim Rohdatenexport werden die Daten für Zwischenfaserbruch ausgegeben
- wenn direkt Faserbruch berechnet wird erscheint kein Ergebnis und Textdatei des Rohdatenexports bleibt leer
Sollte behoben sein

- Anregung: Maximal- und Minimalwerte je Achse als Zahlenwerte ausgeben
das Feature bietet zu viele Möglichkeiten diese werte falsch weiterzuverwenden (muss somit aus Sicherheitsgründen entfallen ;-)

#2 Von Andreas Hauffe vor mehr als 3 Jahren aktualisiert

Die Änderungen in der Berechnung sind folgende:

bisheriges Vorgehen:
- Berechnung des minimalen Reservefaktors in der Mitte der Einzellage
- Abbrechen, wenn erster Faserbruch auftritt

jetztiges Vorgehen:
- Berechnung des minimalen Reserverfaktors auf Ober- und Unterseite der Einzellage
- Abbrechen, wenn Faserbruch oder ein Nullelement auf der Hauptdiagonalen der ABD-Matrix auftritt

Auch abrufbar als: Atom PDF